Vergleich: Fischfutterautomaten Futterautomaten für Aquarien

Zierfische erwarten mindestens einmal pro Tag gefüttert zu werden. Damit diese Regelmäßigkeit auch während eines Urlaubs bestehen bleiben kann, gibt es Futterautomaten für Aquarien. Die Futterzugabe ist dadurch über mehrere Wochen garantiert. Viele unterschiedliche Produkte versprechen dabei alle das Gleiche, eine gesicherte Futterzugabe. Bei genauerer Betrachtung gibt es aber große und wichtige Unterschiede die vor einem Kauf zu berücksichtigen sind. Nachfolgend werden drei der gängisten Automaten gegenübergestellt.

Juwel easyfeed Futterautomat
Juwel easyfeed

Futterarten
vorwiegend Granulat
Anzahl Fütterungen
ca. 30 Tage*
Futtervolumen
75 ml
Futterzyklen
bis zu 2 pro Tag
Energieversorgung
2 AA Batterien
Features
-
Empfehlung
Längeres Wochenende
Eheim 3581 Futterautomat
Eheim autofeeder 3581

Futterarten
vorwiegend Flockenfutter
Anzahl Fütterungen
ca. 21 Tage*
Futtervolumen
100 ml
Futterzyklen
bis zu 4 pro Tag
Energieversorgung
2 AA Batterien
Features
aktive Belüftung, Warnsystem
Empfehlung
Urlaub
JBL Futterautomat
JBL AutoFood

Futterarten
Granulate bis 3mm
Anzahl Fütterungen
ca. 60 Tage*
Futtervolumen
125 ml
Futterzyklen
bis zu 4 pro Tag
Energieversorgung
3 AA Batterien
Features
erweiterbares Futtervolumen
Empfehlung
Urlaub & Langzeit

*Abhängig vom verwendeten Futter und der eingestellten Dosierung.

Die Futterautomaten im Vergleich

Flasches Futter in einem Futterautomat
Verwendung von falschem Futter.

Einer der wichtigsten Punkte für den Kauf eines bestimmten Futterspenders ist die zu verwendete Futterart. Abhängig davon ob ein Granulat oder Flockenfutter verfüttert werden soll eignen sich wirklich nur Produkte die darauf ausgelegt sind. Wird Flockenfutter in einen Futterautomat gefüllt der auf Granulate ausgelegt ist, dann kann das Futter innerhalb weniger Tage schimmeln und den Ausgang verstopfen. Letztlich findet dann auch keine Fütterung mehr statt und die Fische können verhungern.


  • Juwel easyfeed - "ohne viel Schnickschnack"
  • Der Futterautomat von Juwel macht genau das was er soll, nicht mehr und nicht weniger. Der Automat eignet sich um Granulate zu verfüttern und mit seinen 75ml Volumen lassen sich damit kürzere Urlaube gut überbrücken. Die Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sind übersichtlich, was die Anwendung vereinfacht und den verhältnismäßig geringen Preis erklärt. Mit dieser Variante macht man nicht viel falsch, wenn man nicht allzu große Anforderungen an den Funktionsumfang und Komfort stellt.

  • Eheim autofeeder - "rundum sorglos"
  • Den größten Funktionsumfang bietet in dem Vergleich auf jeden Fall der Eheim Futterautomat. Das Produkt bietet nicht nur einen recht großen Speicher für Flockenfutter, sondern kommt auch mit vielen Extras. Beispielsweise hat der Eheim ein integriertes Warnsystem um auf einen geringen Batteriestand hinzuweisen oder ein Belüftungssystem welches vor Schimmelbildung schützen soll. Mit bis zu vier Futterzyklen pro Tag kann auch sehr spezifisch der Futterrythmus eingestellt werden und die Belange der Fische berücksichtigt werden.

  • JBL AutoFood - "für besonders lange Urlaube"
  • In der gleichen Preisklasse wie der Eheim spielt der JBL AutoFood. Dennoch gibt es hier ein paar wesentliche Unterschiede. Das Produkt von JBL bietet nicht so viele Extras, dafür aber genauso viele Einstellungsmöglichkeiten (Futterzyklen & -Menge) und sogar ein größeres Futtervolumen. Es ist sogar möglich dieses noch zu erweitern sodass mehrere Futterzyklen an einem Tag oder mehrere Wochen Abwesenheit kein Problem sind. Im JBL sollten genau wie im Juwel nur Granulate verwendet werden.

Abhängig davon wie viele Einstellungsmöglichkeiten und insbesondere welches Futtermittel verwendet werden soll, macht eine andere Variante Sinn. In jedem Fall können mit allen drei Produkten mehrere Tage bis -Wochen überbrückt werden ohne Gefahr zu laufen, dass die Fische zu wenig Futter bekommen.

Empfehlung

Im Falle dass Granulat verfüttert werde muss kommen die Automaten von Juwel und JBL in Frage. Mit dem JBL geht man auf Nummer sicher, da man viel mehr Einstellungsmöglichkeiten hat und im Zweifel auch deutlich mehr Tage bzw. Fütterungen durchführen kann. Wenn es aber nur um kürzere Zeiträume geht wie ein längeres Wochenende, dann kann man auch unbesorgt zum Juwel greifen.
Fressen die Fische hingegen Flockenfutter dann ist der Eheim auf jeden Fall die beste Wahl. Extra dafür ausgelegt und mit vielen Funktionen können die Fische mit dem Futterautomat unbesorgt eine längere Zeit allein gelassen werden.