Vergleich: Leistungsstarke Aquarienfilter Außenfilter bis zu 350 Liter

Innenfilter können praktisch sein, insbesondere wenn diese bereits Teil eines Aquariumsets sind. Doch die leistungsstärkere Alternative sind Außenfilter, welche bei höheren Ansprüchen (z.B. Wartung, Filtermaterialien) und größeren Aquarien klar im Vorteil sind. Aus diesem Grund werden nachfolgend die drei großen Klassiker gegenübergestellt in der Kategorie für Aquarien bis zu 350 Liter.

JBL e902 greenline
JBL CRISTALPROFI e902

Geeignete Aquariengrößen
90 - 300 Liter
Pumpenleistung
900 Liter/Stunde
Filtervolumen
7,6 Liter
Anzahl Behälter
4 Stück
Stromverbrauch
11 Watt
Features
Schlauchanschlüsse 360° drehbar
Eheim 4plus
EHEIM professionel 4+ 350

Geeignete Aquariengrößen
180 - 350 Liter
Pumpenleistung
1050 Liter/Stunde
Filtervolumen
5 Liter
Anzahl Behälter
3 Stück
Stromverbrauch
16 Watt
Features
sehr leise, "Xtender" Drehknopf
Fluval 307
Fluval 307

Geeignete Aquariengrößen
90 - 300 Liter
Pumpenleistung
1150 Liter/Stunde
Filtervolumen
7,3 Liter
Anzahl Behälter
3 Stück
Stromverbrauch
15 Watt
Features
Gummifuß-Stabilisatoren

Die Filter im Vergleich

Alle drei Filter erfüllen ihren Zweck und bereiten das Wasser entsprechend gut auf. Unterschiede gibt es aber dennoch, wie beispielsweise bei der Laufruhe, der Ausstattung und natürlich dem Preis.
  • JBL CRISTALPROFI e902 - "großes Filtervolumen mit geringem Stromverbrauch"
  • Mit vier Behältern und einem Filtervolumen von 7,6 Litern hat man alle Freiheiten, um den Filter mit Mechanischen- und Biofiltermedien zu bestücken. Das kann besonders nützlich sein, wenn bestimmte Wasserbestandteile herausgefiltert oder hinzugesetzt werden sollen (wie beispielsweise Nitrat herausfiltern). Auch ist der Stromverbrauch mit nur 11 Watt vergleichsweise niedrig und kann Aquarien von bis zu 300 Liter gut versorgen. Die um 360° drehbaren Schlauchanschlüsse können gerade in kleinen und engen Schränken sehr hilfreich sein.

  • EHEIM professionel 4+ 350 - "sehr leise und leistungsstark"
  • Der teuerste Außenfilter kommt von Eheim und bietet für den Preis viel Komfort sowie eine starke Pumpenleistung, bei einer sehr hohen Laufruhe. Ein besonderes Feature ist der "Xtender" Drehknopf mit dem sich bei nachlassendem Wasserdurchlauf aufgrund verschmutzter Filtermassen, die Durchlaufgeschwindigkeit wieder erhöhen lässt. Dadurch lässt sich die nächste Reinigung wieder ein paar Tage herauszögern. Der Xtender alleine rechtfertig allerdings noch nicht den höhren Preis. Die sehr solide Verarbeitung und die vielen Zusatzfunktionen sorgen dafür, dass man den Filter lange im Einsatz hat.

  • Fluval 307 - "starke Pumpenleistung mit preiswerten Filtermedien"
  • Noch etwas unbekannter ist der Außenfilter von Fluval. Dieser besitzt im Verlgeich die beste Pumpenleistung und braucht sich vor den anderen Filtern nicht zu verstecken. Preislich spielt dieser in der gleichen Kategorie wie der Filter von JBL, nur dass die Filtermassen im Durchschnitt nochmal etwas günstiger sind. Die Gummifuß-Stabilisatoren fangen die Vibrationen noch besser auf und sorgen für eine höhere Laufruhe.

Komplett ausgestattet und anschlussfertig kommen alle drei Modelle und an der Filterleistung gibt es auch nichts auszusetzen. Aber welcher Filter für den jeweiligen Anwendungsfall am besten passt liest du in der Empfehlung.

Empfehlung

Bei entsprechender Pflege und Wartung laufen alle drei Modelle über einen langen Zeitraum sehr zuverlässig. Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat und Wert auf eine gute Verarbeitung sowie eine sehr geringe Lautstärke legt, der wird mit dem Eheim sehr zufrieden sein. Preis-Leistungs-Gewinner ist der Außenfilter von JBL, der eine richtig gute Filterleistung und Ausstattung bietet. Kurz dahinter kommt der ebenfalls preiswerte Fluval der das Wasser ebenso gut aufbereiten kann. Dadurch dass die beiden anderen Marken etwas etablierter sind, hat man es beim Fluval noch etwas schwieriger im Zoogeschäft die originalen Filtermedien zu finden.